Die quirlige Metropole im äußersten Süden Istriens gehört zu den ältesten Städten an der Adria und war einst die wichtigste römische Stadt Istriens. Aus dieser Zeit stammt die wohl größte Sehenswürdigkeit Pulas, die im 1. Jh. unter Kaiser Augustus errichtete Arena. Heute finden in dem einst bis 30.000 Menschen fassenden Bauwerk im Sommer viele Konzerte und Theateraufführungen statt. Weitere prunkvolle Zeugnisse aus dieser Zeit findet man auch im Zentrum der Altstadt, u. a. den Augustustempel und den Triumphbogen der Sergier.

Rund um den Sergierbogen breitet sich die Fußgängerzone aus, in der man gut shoppen kann. Lohnenswert ist auch ein Besuch der Markthalle und des schönen Marktes mit viel frischem Obst und Gemüse.