Poreč

Allgemeines

Das im Nordwesten Istriens gelegene Poreč ist das touristische Zentrum der Westküste: Eines der bedeutensten Kulturdenkmäler Istriens, die Euphrasius-Basilika, der quirlige venezianische Stadtkern, die Uferpromenade mit ihren endlosen Souvenirläden,  unzählige Shoppingmöglichkeiten und schicke Restaurants: Poreč hat einiges zu bieten! 

porec-03s porec-01s 


Die auf einer Halbinsel gelegene malerische venezianische Altstadt birgt ein UNESCO-Weltkulurerbe: die Euphrasius-Basilika mit Ihren wertvollen byzantinischen Mosaiken. Wenn Sie die Basilika besuchen, verpassen Sie es nicht, den Campanile zu besteigen, von dem Sie einen wunderbaren Blick über die Dächer von Poreč und das Meer genießen können.  

Lohnenswert ist auch ein Spaziergang entlang der Festungsmauer und durch die historische Altstadt, die sich in den letzten Jahren herausgeputzt hat. Viele Straßen und Wege in der Altstadt sind neu gestaltet, zahlreiche kleine Geschäfte, Restaurants, Bars und Cafés haben sich hier niedergelassen.
Falls möglich, sollten Sie Poreč außerhalb der Hauptsaison besuchen, da die Stadt in den Monaten Juli und August zumeist brechend voll ist. Jedoch sind auch in dieser Zeit immer ausreichend und gut ausgeschilderte Parkplätze in der Nähe der Innenstadt zu bekommen.
Sehenswertes

1 - Der Decumanus und die Altstadt

100

Die auf einer Halbinsel gelegene Altstadt von Poreč ist bereits seit der Römerzeit besiedelt. Ab ca. 100 v. Chr. begann der Ausbau der Stadt, deren Grundzüge mit den beiden Hauptstraßen Decumanus und Cardo Maximus sowie dem Forum Romanum (Trg Marafor) bis heute erhalten sind.

Der von herrlichen Palazzi aus der venezianischen Epoche gesäumte Decumanus ist die Einkaufs- und Flaniermeile in der Altstadt und mit zahlreichen Cafés, Boutiquen und Souvenirläden - hier schlägt das Herz von Poreč - lassen Sie sich treiben!

Am Ende des Decumanus befindet sich der Trg Marafor, das ehemalige römische Forum. Hier sind neben einigen römischen Pflastern noch die Reste des Mars und des Jupiter-Tempels erhalten geblieben.

2 - Euphrasius-Basilika

061Die sicherlich bedeutendste Sehenswürdigkeit in Poreč ist in einer Parallestraße zum Decumanus zu besichtigen: Durch das vergoldete Eingangsportal tritt man ein in das UNESCO-Weltkulturerbe der Euphrasius-Basilika aus dem 6. Jahrhundert.

Neben wertvollen Mosaiken hat die Basilika einen weiteren Höhepunkt zu bieten und dies im wahrsten Sinne des Wortes: Einen phantastischen Blick vom Glockenturm über die Dächer von Poreč.

Im Museum der Basilika sind neben den Kircheschätzen auch Skulpturen und Mosaiken aus dem 4. und 5. Jahrhundert zu bewundern.

Der lohnenswerte Eintritt kostet 40,00 Kuna für Erwachsene (ca. 5,50 €) und 20 Kuna für Kinder. Im Sommer ist die Basilika von 09:00 Uhr bis 21:00 Uhr geöffnet, in der Nebensaison von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr.

3 - Festungsmauern

063

Ein großer Teil der Altstadt war bis zum 18. Jahrhundert von Festungsmauern mit 11 Türmen umgeben. Ein Teil der Stadtmauern und 3 Türme sind heute noch erhalten, darunter der fünfeckige Turm, errichtet 1447, in dem sich heute das Restaurant Kula befindet sowie der runden Turm (Serenisima), errichtet 1474. Diesen kann man übrigens besteigen, auf der Dachterrasse befindet sich eine Bar.

Lohnenswert ist zudem ein Spaziergang entlang der gut erhaltenen Festungsmauer am Nordrand der Halbinsel.

4 - Trg Slobode (Freiheitsplatz)

050Am neu gestalteten Freiheitsplatz (Trg Slobode) beginnt die Altstadt. Der Platz ist im Sommer ein beliebter Veranstaltungsort für Konzerte und kulturelle Events. Direkt am Platz befindet sich die spätbarocke Kirche Gospa od Andela aus dem 18. Jahrhundert.

Hier gibt es auch zahlreiche Cafés und Restaurants von dem Sie das rege Treiben auf dem Platz beobachten können.

 

 

Essen & Trinken

Poreč bietet eine große Auswahl an Restaurants und Konobas. Allerdings ist vor allem in der Altstadt und am Hafen das Angebot teilweise recht touristisch, zudem ist in der Hochsaison nur schwer ein Tisch zu bekommen. Wer ruhig und entspannt essen möchte, der sollte lieber ein Restaurant außerhalb der Innenstadt bzw. in den Vororten von Poreč aufsuchen.

Hier haben wir eine kleine Auswahl von Restaurants und Bars zusammengestellt, die empfehlenswert sind und teilweise auch von uns getestet worden sind. Für weitere Tipps sind wir natürlich dankbar.

 

  • Restaurant San Nicola:  Obala Marsala Tita 23: Wer in  Poreč gut essen möchte, kommt am Sv. Nicola nicht vorbei. Direkt am Hafen gelegen bietet es in schönem Ambiente gehobene istrische Küche mit exzellenten Weinen - Tischreservierung empfohlen!
  • Restaurant Hrast, Nikole Tesle 13: Mit Blick auf die Altstadt können Sie hier frischen Fisch und Meeresfrüchte genießen - die Preise sind etwas höher, sind aber alleine schon durch die Atmosphäre v. a. auf der meerseitigen Terrasse gerechtfertigt
  • Vinoteka Bacchus, Eufrazijeva 10, eine sehr schön gelegene Wein-Bar mit toller Atmosphäre. Wein aus eigenem Anbau, dazu istrischen Schinken, Käse, Oliven...
  • Pizzeria Nono, Zagrebačka ulica 4: direkt am Trg Slobode gelegen, unspektakulär, aber wirklich gute Pizza - vielleicht die beste in Poreč
  • Restaurant Špadići, Špadići 15c (direkt am Strand vor dem Hotel Laguna Park): Hier gibt es frischen Fisch und Meeresfrüchte, aber auch Fleisch, Pizza und Pasta. Schöne Terrasse direkt am Wasser, traumhafte Sonnenuntergänge, gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Konoba Daniela, Veleniki 15a, 4 km östlich von Poreč liegt diese zurecht sehr beliebte Konoba idyllisch im Dörfchen Veleniki. Echte istrische Spezialitäten wie Essen aus der Čripnja (Peka-Topf) oder hausgemachtes Tartar. Im Sommer unbedingt einen Platz reservieren: +385 (0)52 460 519
Anfahrt

Mit dem Auto

  • Für die Anreise nach Poreč empfehlen wir Ihnen die Anreise über unsere Route 1. Verlassen Sie die Autobahn A9 an der Ausfahrt Poreč/Višnjan und folgen Sie der Beschilderung Poreč. Für Unterkünfte im Norden Porečs (Mali Maj, Špadići) folgen Sie am ersten Kreisel der Beschilderung Poreč sjever, für Wohnungen im Zentrum oder im Süden fahren Sie weiter Richtung Vrsar/Funtanač (später ist Poreč wieder augeschildert).

Mit dem Flugzeug

  • Der Airport Pula liegt ca. 55 km von Poreč entfernt. Nach der Übernahme Ihres Mietwagens verlassen Sie das Flughafengelände in Richtung Pula und fahren dann gleich auf die Autobahn A9 auf. Dieser folgen Sie bis zur Ausfahrt Pazin/Poreč. Von hier folgen Sie der Beschilderung Richtung Centar bis Sie den Kreisel am Sportzentrum in Poreč erreichen. Falls Ihre Unterkunft in Mali Maj oder Špadići liegt, fahren Sie hier weiter in Richtung Novigrad.
Bildergalerie